Zum Hauptinhalt springen

Der Förderverein

Grundschule St. Walburga Neuenheerse e. V.

Ein engagierter Förderverein akquiriert Spenden und Fördermitglieder.

Er organisiert Veranstaltungen und unterstützt den Trägerverein in der Organisation und Ausgestaltung der Schule. Der Förderverein fördert die pädagogischen Ziele der Grundschule nachhaltig, indem er die Finanzierung der Grundschule sicherstellt und Projekte und Lernsettings finanziell unterstützt.

  • Vorsitzender: Bernfried Jacobi

  • Stellvertretende Vorsitzende: Dr. Kathrin Weiß und Christian Schwarze

  • Schriftführer: Andrea Weiß und Julia Ricke

  • Kassierer: Hendrik Förster

Brief zum Jahresabschluss 2021

Liebe Mitglieder,
liebe Neuenheerser und Neuenheerserinnen,

mit diesem Brief möchten wir Euch zum Jahresabschluss 2021 über das Leben und den Betrieb an unserer Dorfschule St. Walburga informieren. Bedingt durch Corona war es leider nicht möglich in einem größeren Rahmen, z. B. bei einem Sommerfest oder dem geplanten Adventsnachmittag Euch einmal wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.

Die Grundschule St. Walburga hat nun fast 2,5 Betriebsjahre hinter sich. Der Schulbetrieb ist im Sommer 2019 mit zwei Klassen und zwei Lehrern in Vollzeit und viel Unterstützung durch Lehrer des Gymnasiums St. Kaspar an den Start gegangen. Hierfür nochmal einen herzlichen Dank an die Missionare vom kostbaren Blut und das dortige Kollegium.

Die ersten zwei Betriebsjahre an St. Walburga waren für Schulträger und Lehrpersonal – auch durch Corona – eine große Herausforderung.  

Im laufenden Schuljahr werden derzeit in drei Klassen 69 Schüler und Schülerinnen durch unser sehr engagiertes Personal beschult und betreut.

Im Sommer 2022 wird der Vollausbau mit vier Klassen erreicht sein und voraussichtlich 96 Kinder an St. Walburga zur Schule gehen. Diese Kinder kommen sowohl aus Neuenheerse als auch den umliegenden Dörfern aber auch aus der Kernstadt. Dieser große Zuspruch von Auswärtigen spricht für das Konzept der Grundschule St. Walburga und den schon nach so kurzer Zeit erlangten sehr guten Ruf der Schule.

In diesem Jahr wurde auf Anregung des Lehrpersonals und nach intensiven Beratungen der „kindorientierte-aufwachsende“ Ganztag eingeführt, d.h. entsprechend des Alters der Kinder nimmt die verpflichtende Teilnahme am Nachmittagsunterricht zu. Zusätzlich werden durch sechs hochengagierte Ehrenamtliche verschiedenste AG‘s wie z.B. Töpfern, Fußball und Handarbeiten angeboten.

Hohen Besuch hat die Schule in diesem Jahr u.a. von MdB Christian Haase, MdL Matthias Goeken und dem neuen Beigeordneten der Stadt Bad Driburg Michael Scholle bekommen. Alle waren sich in ihrem Urteil einig: St. Walburga steht für ein herausragendes Dorfengagement!

Aber auch ansonsten finden zahlreiche Aktivitäten an der Schule statt. Z. B. gibt es seit diesem Jahr eine von der AOK geförderte ganzheitliche Gesundheitsförderung, die von Franz-Josef Ikenmeyer (s. Foto unten) geleitet wird. Über dieses und mehr könnt Ihr Euch über unsere Homepage www.st-walburga-grundschule.de weiter informieren.

Nachdem vor Aufnahme des Schulbetriebes in 2019 – ermöglicht durch größere Spenden von Familie Schröder – umfangreichere Bauarbeiten wie z.B. die Sanierung der Toiletten stattgefunden haben, wurden in den letzten zwei Jahren noch drei Klassenräume renoviert. Aktuell werden die Kellerräume des Altbaus, in denen sich ursprünglich die ersten Toiletten befanden, ehrenamtlich zu einem Multifunktionsraum umgebaut. Hierfür haben wir Fördermittel des Bundes beantragt und bewilligt bekommen. All diese Sanierungsmaßnahmen sind nur durch die unermüdliche Unterstützung von engagierten Mitbürgern möglich, bei denen wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken!

Grundsätzlich bemühen wir uns immer sehr, auf Fördertöpfe zuzugreifen. Häufig ist hierfür aber auch immer ein finanzieller Eigenanteil erforderlich.

Für 2022 ist es uns aktuell gelungen, mehr als 200.000 € Fördermittel für die Sanierung und Umgestaltung des Schulhofes (Entwurfsplanung s. Skizze unten) bewilligt zu bekommen. Die Förderquote beträgt 100%!

Zwingend erforderlich ist aber den jährlichen Eigenanteil für den Betrieb der Schule aufzubringen. Wie in den ersten Informationsveranstaltungen in der Nethe-Halle vorgestellt, handelt es sich hierbei jährlich um einen mittleren fünfstelligen Betrag. Vor Aufnahme des Schulbetriebes sind viele von Euch schon Mitglieder des Fördervereins geworden. Erst dadurch hatten wir den Mut, das Projekt Dorfschule weiter voranzutreiben. Ein Dank an alle, die an das Projekt von Anfang an geglaubt haben und uns bis heute in verschiedener Weise unterstützen!

Um unsere Dorfschule dauerhaft betreiben zu können, sind wir auch zukünftig auf die breite Unterstützung des Dorfes und der Mitgliedschaft von vielen von Euch im Förderverein angewiesen. Wir freuen uns über jedes Mitglied. Natürlich ist uns auch jede Spende willkommen.

Den Aufnahmeantrag für den Förderverein findet Ihr hier:

Solltet Ihr weitere Fragen oder Anregungen haben, so sprecht uns gerne an.
In diesem Sinne wünschen wir allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr und v. a. Gesundheit.

Förderverein Grundschule St. Walburga Neuenheerse e. V.

Die Satzung des Fördervereins

Ansehen und Download als PDF

Antrag auf Mitgliedschaft im Förderverein

Ansehen und Download als PDF