Zum Hauptinhalt springen

Einladung zur Mitgliederversammlung am Montag, 05. Oktober 2020

19 Uhr in der Nethehalle.

Anmeldebogen für das Schuljahr 2021/2022

Anmeldebogen für das Schuljahr 2021/2022 zum Download

Hinweis: Der Anmeldezeitraum endet am 30.09.2020

Der Herbst ist da

Autumnus venit ad schola

Herbstzeit in der St.Walburga Grundschule

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da!

Der Kalender zeigt an, was im Lied so fröhlich klingt:
am 21.9. beginnt der Herbst.
Auch in der Grundschule kann man Spuren dieser bunten, kühler werdender
Jahreszeit entdecken.

Am Morgen sieht man Kinder mit warmen Jacken,
kuschlige Tücher und sogar erste Handschuhe werden getragen
und auf dem Weg liegen Äpfel, Kastanien und bunte Blätter.

Auch im Schulgebäude hat der Herbst mit seiner Fülle an Früchten
und Farben Einzug gehalten.

Dicke bunte Äpfel hängen im Baum, am Fenster und an den Wänden,
und in einer wunderschönen Landschaft auf dem Flur der Klasse 1 und 2 leuchten Fliegenpilze mit Hagebutten um die Wette.

Die Werke der Klasse 1 und 2 entstanden im Kunstunterricht und im
Natürlich Projekt am Nachmittag.

Wir wünschen allen Familien eine fröhliche Herbstzeit!

Pfarrer Rath besucht St. Walburga

Zu einem Arbeitsgespräch trafen sich im Lehrerzimmer der Grundschule St. Walburga Neuenheerse in Vertretung der Schulleitung die Lehrerinnen Rita Dierkes und Sonja Plewka mit Pfarrer Hubertus Rath vom Pastoralverbund Bad Driburg.

Der monatliche Schulgottesdienst wird in enger Zusammenarbeit mit Pater Antony in der Pfarrkirche St. Saturnina ausgeführt. Unter den derzeitigen „CORONA-Bedingungen“ dürfen nur die Schulkinder und das Lehrpersonal am Gottesdienst teilnehmen.

Sobald die Teilnahme anderer Gottesdienstbesucher erlaubt ist, erfolgt eine zeitgerecht Mitteilung. Der jeweilige Einschulungs- und Verabschiedungsgottesdienst wird in Kooperation mit den Missionaren vom Kostbaren Blut auf dem Gelände von St. Kaspar durchgeführt.

Als Gastgeschenk überreichte Karl-Heinz Schwarze (Vorsitzender Trägerverein) Pfarrer Rath ein Lesezeichen mit den Schulmaskottchen Walli&Burga, die von Ulla Hagen – Carola Knorrenschild – Michaela Schmitz jährlich neu erstellt werden und den „Erstklässlern“ zur Begrüßung geschenkt werden.

Ein anschließender Rundgang durch das Schulgebäude rundete ein harmonisches Miteinander ab.

Segenswünsche zur Erstkommunion

13 Mädchen und Jungen der Grundschule St. Walburga feierten ihre 1. heilige Kommunion infolge des Coronavirus erst jetzt im September. Ganz herzlich gratulierte die Schulgemeinschaft zu diesem Fest.

Die Kinder der Klasse 2 bastelten für jedes Kommunionkind eine liebevoll gestaltete Karte mit Zeichen und Symbolen unseres Glaubens. Versehen mit einem Bibelspruch und guten Wünschen wurden sie von Reinhild Nüsse jedem Kind persönlich nach Hause gebracht – ein lebendiges Zeichen unserer gemeinsamen Freude!

Sicher im Bus und auf dem Schulweg

Zu Beginn des neuen Schuljahres fuhr ein großer, grüner Schulbus auf den Parkplatz vor der Grundschule St. Walburga. Für die Kinder der 1.Klasse ging es nicht auf Reisen – nein! „Bustraining“ stand auf dem Stundenplan. Unter der fachkundigen Leitung von Polizeihauptkommissar Thomas Kruse lernten die jungen Schulkinder, sicheres und umsichtiges Verhalten am und im Bus. „Der Schulweg – ob zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Bus – ist immer eine besondere Herausforderung und leider auch eine besondere Gefahrenquelle für Kinder“, erläutert Kruse.

Um auch auf den Weg zwischen der Bushaltestelle und der Schule Sicherheit zu gewährleisten, werden alle Kinder mit Beginn des neuen Schuljahres von Aufsichtspersonal auf ihrem Weg begleitet. Ein hoher Arbeits- und Zeitaufwand, der sich aus Sicht des Kollegiums im Sinne der Kinder immer lohnt!

Einschulung in St. Walburga-Neuenheerse

28 Erstklässler starten in die Schule

Am Donnerstag, 13.8.2020, begann für 28 I-Männchen der kath. Grundschule St. Walburga in Neuenheerse der „Ernst des Lebens“. Mit leuchtenden Augen über bunten Schutzmasken trugen sie ihre prall gefüllten Schultüten auf den liebevoll geschmückten Schulhof. Das großzügige Gelände bot genügend Platz, so dass die Mütter und Väter der neuen Schulkinder mit gebührendem Sicherheitsabstand an der Begrüßung teilnehmen konnten.Voller Stolz und Freude richtete zunächst Karl-Heinz Schwarze (Vorsitzender Schulträger) das Wort an die Eltern und Kinder der zukünftigen Klasse 1. „Es ist schön, dass so viele Familien uns ihr Vertrauen schenken und mit uns an die Zukunft dieser Schule glauben!“Ganz herzlich begrüßte er auch zum bestehenden Kollegium die neue Schulleiterin, Alexandra Tansoy, und die Lehrkräfte Sonja Plewka, Rita Dierkes, Dominik Klingsiek und Jennifer Mundhenk. Mit zum wachsenden Team gehören in diesem Jahr auch die Bundesfreiwilligen Elea Scheipers und Marc Wetter.

Den Einschulungsgottesdienst, der bei strahlendem Sommerwetter unter freiem Himmel stattfand, leitete Pater Thomas vom benachbarten Gymnasium St. Kaspar. Im Anschluss daran wurden die neuen Schulkinder von ihrer Klassenlehrerin Frau Plewka zur ersten Unterrichtsstunde geführt. Der „Ernst des Lebens“, so merkten sie bald, ist in Wirklichkeit gar nicht ernst. Lernen ist spannend und macht Spaß.

Auf einem Foto mit den Schulmaskottchen Walli & Burga hielten viele Familien die Erinnerung an diese – trotz Corona - wunderschöne Einschulung fest, und endlich durften die vielen, liebevoll gebastelten Schultüten geöffnet und geplündert werden!

 

 

St. Walburga feiert ihren ersten Schuljahresabschluss

Ein großes Fest sollte es an St. Walburga zur ersten Jahresabschlussfeier werden. Leider ließ „CORONA“ nur eine deutlich verkleinerte Veranstaltung auf dem Schulhof zu.

Unter der Leitung von Frau Mareike Clarke lieferten die Schulkinder der ersten und dritten Klasse ein wahres Feuerwerk als Dank an ihre Lehrerinnen ab.

Zunächst wurden aber 8 Kinder - genannt die Pausenbuddys - erstmals mit dem Walli & Burga-Preis ausgezeichnet, der jährlich für besondere Leistungen verliehen wird.

Anschließend standen die zu verabschiedenden Lehrpersonen im Mittelpunkt. In Gedicht- und Liedform hatten die Schulkinder herzliche Dankesworte gefunden und vorgetragen, sodass manche Träne die vertrauliche Zusammenarbeit offenlegte. Für den Vorstand des Trägervereins sprach Karl-Heinz Schwarze den ausscheidenden Lehrkräften einen besonderen Dank aus und würdigte in einer kurzen Laudatio die jeweiligen persönlichen Leistungen.

Mit Frau Udalrike Hamelmann (Kunstlehrerin) verlässt zugleich eine bewährte Kraft der ersten Stunde unsere Schule. Frau Anna Margarete Böhmer, Frau Sofie Bathen, Herr Daniel Frick und Herr Walter Lotze haben in schwieriger Zeit - kurzfristig von außen kommend - Vertretung übernommen und sich jeweils hohes Ansehen erworben. Hier seien auch noch Frau Lea Figge und Herr Jan Dominic Klingsiek mit gleichem Lob genannt, die in 2019 Vertretungsstunden übernommen hatten. Fabiola (Frau Knaup), wie sie von allen gerufen wurde, hat den „Bufdi“ als Bestandteil unserer zukünftigen Personalplanung hier vor Ort geprägt.

Der scheidenden Pädagogin, Frau Anne Kemper, gebührte die besondere Aufmerksamkeit innerhalb der Verabschiedung. Mit den Worten: „Offiziell bist Du nun ein Jahr an St. Walburga tätig gewesen. Richtig ist, dass Du bereits seit 2017 an der konzeptionellen Entwicklung beteiligt warst und somit wesentlich zum erfolgreichen Genehmigungsverfahren für unsere Schule beigetragen hast“, dokumentierte Schwarze die bewährte Arbeit von Frau Kemper als erste Schulleiterin an St. Walburga.

Eines wird in die Geschichte eingehen: Ihr alle habt Geschichte geschrieben, denn ihr wart die Ersten als Lehrende oder Lernende. Das kann euch niemand mehr nehmen und ein ganzes Dorf ist stolz auf euch.

Liebevolle Geschenke verabschiedeten verdiente Mitarbeiter von St. Walburga und laden gleichzeitig ein, dauerhaft die Verbindung nach Neuenheerse zu halten.

Übergabe an St. Walburga

Alexandra Tansoy neue Schulleiterin an der privaten Grundschule

Die private Grundschule St. Walburga startet in das zweite Jahr ihres Bestehens mit nun drei Klassen und einer neuen Schulleitung. Frau Alexandra Tansoy ist in Kariensiek (Nieheim) zu Hause und seit über 20 Jahren Grundschullehrerin. „Ihre langjährige Berufserfahrung mit zahl-reich erfolgreich abgeschlossenen Fortbildungen und ihre Vorliebe für kleine Dorfschulen sind ein Garant für die vielversprechende Zukunft von St. Walburga“, so Karl-Heinz Schwarze (Vorsitzen-der Schulträgerverein St. Walburga). Auch Schulleitungserfahrungen sind ihr zum Teil schon ver-traut. Eine abschließende Prüfung für Schulleiter in Nordrhein Westfalen wird sie zeitnah ablegen und bis dahin die Schule kommissarisch leiten.
Der Vorstand ist sichtlich froh, zu dem bestehenden Kollegium und der neuen Schulleitung drei weitere hoch qualifizierte Lehrerinnen zum neuen Schuljahr begrüßen zu können.

Frau Tansoy wird die Nachfolge von Schulleiterin Anne Kemper antreten, die aus persönlichen Gründen in ihren Heimatkreis Paderborn zurückkehrt. Für die vorbildliche Aufbauarbeit gilt Frau Kemper der nachhaltige Dank der Vorstände von Träger- und Förderverein St. Walburga, der Elternschaft und vor allem der Kinder.

Grundschule St. Walburga setzt weitere Bausteine für die Zukunft um

Digitalisierung und Modernisierung während Corona erfolgreich abgeschlossen

Auch in den Corona-Zeiten stehen die Entwicklungen an der Grundschule St. Walburga nicht still. Mit viel Unterstützung des Ehrenamtes und durch das Engagement des Lehrerkollegiums wurden auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten wieder erfolgreich verschiedene Maßnahmen an der Grundschule St. Walburga in Neuenheerse umgesetzt. Der 1. Vorsitzendes des Trägervereins Karl-Heinz Schwarze freut sich: „Wird konnten nun die nächsten Meilensteine für eine moderne, attraktive Grundschule legen!“.