Kalender

St. Walburga - Das Lehrerkollegium stellt sich vor

Viele Eltern waren der Einladung des Trägervereins zum Elternabend gefolgt. An diesem Abend ging es neben Informationen zum Tag der offenen Tür, der Nachmittagsbetreuung vor allem auch um die Vorstellung des Lehrerkollegiums.

Unter der Leitung von Anne Kemper freuen sich fünf engagierte und motivierte Lehrerinnen auf ihre zukünftige Wirkungsstätte. Unterstützt wird Frau Kemper von Wiebke Verse. Frau Verse besuchte selber den Grundschulstandort in Neuenheerse und anschließend das Gymnasium St. Kaspar. Sie wird zukünftig Mathe und Sachunterricht geben. „Als ich erfuhr, dass in Neuenheerse eine kleine Grundschule entstehen sollte, war ich sofort interessiert und habe mich beworben. Ich freue mich, dass ich nun hier weiter wirken kann.“

Mareike Clarke wird – wie auch schon derzeit am Gymnasium St. Kaspar – den Deutschunterricht übernehmen. So erfolgt eine enge Verzahnung zwischen der Grundschule und einer weiterführenden Schule. Frau Kemper führt aus: „Das Lehrerkollegium weist eine gute Mischung aus jungen und älteren erfahrenen Kollegen auf. Das freut mich.“

In dem Fach Kunst werden die zukünftigen Schüler und Schülerinnen von St. Walburga von der über das Hochstift hinaus bekannten Neuenheerser Künstlerin Udalrike Hamelmann unterrichtet. Reinhild Nüsse – Neuenheerser Pädagogin mit langer Berufserfahrung – wird den Englischunterricht übernehmen.

Dorothea Salmen, die an der Grundschule für den Musikunterricht zuständig sein wird, ist gleichzeitig die Koordinatorin für die Erprobungsstufe im Gymnasium St. Kaspar und somit an dem Übergang zur weiterführenden Schule bereits seit Jahren aktiv.

Matthias Nadenau, Schulleiter des Gymnasiums St. Kaspar, hat dabei noch einmal die Kooperation zwischen den beiden Schulen betont.

Schon von Anfang an wird die Initiative zur Gründung der Privatschule von Frau Kemper aus pädagogischer Sicht unterstützt. Zusammen mit Claudia Föller, gebürtige Neuenheerserin und Sonderpädagogin, erarbeitete sie das pädagogische Konzept für das Antragsverfahren bei der Bezirksregierung Detmold.

 „Als ich angesprochen wurde, ob ich mir vorstellen könnte, an der Gründung einer privaten Grundschule mitzuarbeiten, habe ich nach kurzer aber reiflicher Überlegung gerne ja gesagt,“ führt Frau Kemper aus. „ An der Gründung einer Schule mitzuarbeiten, an dem jedes Kind egal mit welchen Fähigkeiten wahrgenommen, angenommen und gefördert wird, ist mir ein Herzensanliegen.“

Die Gründung der Schule befindet sich nach Einschätzung des Träger- und Fördervereins kurz vor der Ziellinie. Das Team von St. Walburga lädt daher alle Kinder, Freunde, Eltern, Großeltern und Interessierte zum Tag der offenen Tür am 7. April 2019 zw. 13 und 17 Uhr ein. An diesem Tag stehen nicht nur die Türen der Schule offen, sondern auch das Lehrerkollegium sowie das Team des Träger- und Fördervereins für Fragen und Gespräche bereit. Dabei werden sie unterstützt durch die Neuenheerser Bevölkerung und ihre Vereine und Institutionen (KFD, Feuerwehr, Fußballer u. v. m.) die für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und das leibliche Wohl sorgen. Die Kicker der Fußballmannschaft „Alte Herren“ des FC Neuenheerse backen Kuchen für das Kuchenbuffet.

Auch die Homepage der Grundschule ist mittlerweile online, um alle Interessierte zu informieren und über die Fortschritte direkt auf dem Laufenden zu halten.

Trägerverein Grundschule St. Walburga Neuenheerse (i. G.)

Tag der offenen Tür

Sonntag 7. April 2019
13:00 - 17:00 Uhr

Lernen Sie unsere Grundschule
und das Lehrpersonal kennen

Renovierungsarbeiten rund um die Schule